Wachstumsimpuls: Klartext GmbH erschließt mit Xerox iGen 5 neue Perspektiven

Mehr Farben, mehr Flexibilität, mehr Tempo: Neues Drucksystem erlaubt Fullfillment-Dienstleister Klartext entscheidende Optimierungen

Neuss, 14. September 2016 – Als Fullfillment-Dienstleister in einer wettbewerbsstarken Branche muss sich die Göttinger Klartext GmbH jeden Tag zahlreichen Herausforderungen und Ansprüchen stellen. Dazu benötigt sie ein kompetentes und engagiertes Team, viel Know-how – und das richtige Equipment. Mit einer neuen Xerox iGen 5 Press ist der Anbieter nun bestens gerüstet. Mit ihr kann die Klartext GmbH sowohl noch präziser auf die Kundenwünsche eingehen als auch schneller und effizienter arbeiten.

Xerox iGen5

Xerox iGen5

Die Klartext GmbH redet Klartext mit ihren Kunden – und sie hält ihre Versprechen. Das gilt für alle Bereiche, von der Konzeption über die Produktion bis hin zum weltweiten Versand einschließlich Lagerlogistik. Klartext bietet alles aus einer Hand. So können Kunden ihre Bestellung einfach über das unternehmenseigene Print-Ordering-System abwickeln und werden prompt und akkurat beliefert. Klartext arbeitet für Abnehmer aus der Industrie sowie mit verschiedenen Institutionen und Universitäten, die mit individualisierten Standard-Drucksachen versorgt werden.

Mission: Angebotsspektrum ausbauen

Die Klartext GmbH bringt ihr Portfolio durch entsprechende Optimierungen und Erweiterungen immer wieder auf den neuesten Stand. Irgendwann wurde jedoch klar, dass die bestehende Maschinenkonfiguration nicht mehr ausreichte. Zudem wollte der Druckdienstleister sein Spektrum entscheidend ausbauen – etwa durch das Angebot digital gedruckter Auflagen bis 3.000 Stück mit den Vorzügen der Individualisierung sowie Versionierung als auch die CI-konforme Darstellung der Hausfarbe in bewährter Offset-Qualität.

Schnelle Entscheidung, schnelle Implementierung

Nach kurzer und intensiver Suche stand fest: Die Xerox iGen 5 Press ist genau das System, das die Ansprüche von Klartext in jedem Punkt erfüllt. Die Verantwortlichen wandten sich an den Xerox Vertriebspartner ihres Vertrauens, die HP Schmitz X Digital GmbH, um die Neuanschaffung schnellstmöglich in die Betriebsabläufe und Workflows zu integrieren. Keine leichte Aufgabe – insbesondere bei der Umstellung in der Druckvorstufe von der bisherigen Offsetdruckmaschine auf ein Digitaldrucksystem. Auch die Anpassung bei der Weiterverarbeitung auf das neue XXL-Format stellte eine Herausforderung dar. Sowohl die Beratungs- und Schulungsleistungen von HP Schmitz X Digital GmbH als auch diejenigen von Xerox sorgten dafür, dass die Umstellung weitgehend reibungslos und zügig verlaufen konnte.

Kleinauflagen im Digitaldruck möglich

Auch wenn vor allem ein größeres Angebotsspektrum und mehr Effizienz im Vordergrund standen: Die Xerox iGen 5 Press wurde aus einer Vielzahl von Gründen zur Lösung der Wahl. So bietet sie eine fünfte optionale Farbstation – wahlweise mit Orange, Grün oder Blau – zur Ergänzung der klassischen CMYK Farbpalette. Auch sind zusätzliche Geschwindigkeitsoptionen möglich. Nicht zuletzt bietet sie eine längere Laufzeit und damit eine maximale Produktivität. Die Xerox iGen 5 lässt sich an nahezu alle individuellen Kundenbedürfnisse präzise anpassen – bei den Druckvolumina ebenso wie bei Anwendungen und Farbanforderungen. Gerade die fünfte Farbe spielt dabei eine zentrale Rolle. Sie erlaubt die Wiedergabe eines deutlich größeren Spektrums an Pantone-Farben sowie Volltonfarben – ohne Einschränkung in der Produktivität. „Letzten Endes können so auch Kleinauflagen im Digitaldruck realisiert werden, die sonst dem Offset überlassen werden müssten“, weiß Marcel Martens, General Manager GCO DACH bei Xerox. Weitere Pluspunkte sind die Matt Dry Ink-Option, eine Bogengröße von 660 mm, die 2400 x 2400 dpi-Druckauflösung sowie die Inline-Endverarbeitungslösungen.

Zahlreiche neue Optionen

Mit der Xerox iGen 5 Press kann Klartext jetzt problemlos Schmuckfarben (HKS/Pantone) CI-konform auch in kleineren Auflagen realisieren. Hinzu kommen die Möglichkeiten von Sprachversionen und weiteren Individualisierungen. Sie führen einerseits zu einer Reduzierung von Lagerhaltungs- und Druckkosten, andererseits auch zu einer stärkeren Aufmerksamkeit beim Adressaten. Im Endeffekt erlaubt dies sowohl eine höhere Wertschöpfung als auch die Einsparung von Arbeitsschritten in der Druckvorstufe und der Weiterverarbeitung. „Verpackungen, Fotoprodukte und neue Anwendungen lassen sich nun deutlich besser realisieren. Natürlich wollen wir unser Druckvolumen und damit auch unsere Erträge signifikant steigern – mit der Xerox iGen 5 haben wir nun im wahrsten Wortsinn das Zeug dazu“, bestätigt Michael Hamel, Geschäftsführer von Klartext.

Alle Beteiligten profitieren

Nicht nur die Geschäftsleitung und die Vertriebsmannschaft sollten von der neuen Lösung profitieren. Die hohe Benutzerfreundlichkeit und der EFI Fiery Server sorgten dafür, dass sich die Bediener ebenfalls schnell damit anfreunden konnten. Für die Kunden von Klartext bedeutet die Neuerung, dass ihnen künftig viele Möglichkeiten etwa im Hinblick auf Materialien und Formate offen stehen, die ihnen heute vielleicht noch gar nicht bewusst sind. Sehr bewusst hingegen ist den Verantwortlichen von Klartext, was die Xerox iGen 5 konkret einbringt: eine bis zu 20 Prozent höhere Zuverlässigkeit sowie eine 30-prozentige Produktivitätssteigerung. „Eine zukunftsfeste Ausstattung mit Produktionsdrucksystemen erlaubt innovative Angebote und sorgt letzten Endes für optimierte Geschäftsergebnisse. Die Klartext GmbH hat in dieser Hinsicht fortan die besten Voraussetzungen“, resümiert Marcel Martens.

 

Kategorien: Meldungen Produkte

Veröffentlicht von Elisabeth Vogt am 14. September 2016 um 09:08 Uhr

Tags: ,

Weitere PMs