Nach der Aufteilung von Xerox: Ashok Vemuri ist neuer CEO von Business Process Outsouring (BPO)

Neuss, 15. Juni 2016 – Im Zuge der Aufteilung von Xerox in zwei börsennotierte Unternehmen wurde Ashok Vemuri zum Chief Executive Officer des Unternehmens für Business Process Outsourcing (BPO) ernannt. Vemuri wird seine neue Funktion ab dem 1. Juli 2016 wahrnehmen – und als CEO von Xerox Business Services und LLC sowie als Executive Vice President der Xerox Corporation agieren, bis die Aufteilung vollzogen wird.

Ashok Vemuri, Xerox

Ashok Vemuri, CEO BPO

„Ashok verfügt über umfassende Erfahrung in der Branche und hat sich dabei als sehr effizient bei der Generierung von Wachstum und der Umsetzung von Transformationsprozessen erwiesen. Gerade das macht ihn für die BPO so wertvoll”, erklärt Ursula Burns, Chairman und CEO von Xerox. „Ashok verfügt über hervorragende Führungsqualitäten und die optimale Kombination operativer, finanzieller und kundenspezifischer Kompetenzen. Damit kann er die BPO zum Erfolg führen und fest an der Spitze des Marktes etablieren.“

Vor seiner neuen Position war Vemuri von September 2013 bis Oktober 2015 President und CEO der IGATE Corporation. In dieser Funktion transformierte Vemuri sowohl die Aktivitäten des Unternehmens als auch dessen Go-to-Market-Strategie und das Balance Sheet. Darüber hinaus führte er den strategisch höchst bedeutsamen und erfolgskritischen Verkauf des Unternehmens an Capgemini durch. Bevor er zu IGATE kam, war Vemuri Mitglied der Unternehmensführung bei Infosys. Hier fungierte er unter anderem als Vorstandsmitglied, Verantwortlicher für die Americas sowie als Global Leader des Bereichs Manufacturing and Engineering Services.

„Ich freue mich sehr, Xerox genau jetzt auf dem Weg in eine viel versprechende Zukunft begleiten zu dürfen. Das neue BPO-Unternehmen ist bereits in zahlreichen hochattraktiven Märkten vertreten und verfügt über eine beeindruckende Kundenliste mit vielen global bedeutenden Marken und Regierungsorganisationen. BPO, das in dieser Form einzigartig ist, wird künftig viele neue Möglichkeiten erschließen, seine enormen, vielfältigen Kapazitäten zielgenau einsetzen und eine noch fokussiertere Strategie zur Wertschöpfung durchführen – und damit noch mehr für Kunden, Mitarbeiter und Anteilseigner leisten“, kommentiert Vemuri.

Am 29. Januar 2016 hatte Xerox verkündet, sich in zwei unabhängige und börsennotierte Unternehmen aufzuspalten: ein Document Technology Unternehmen, das den Bereich der Dokumenttechnologie und das Dokumentenmanagement-Outsourcing zusammenfasst, sowie das Unternehmen für BPO. Ziel von Xerox ist es, spätestens im Juli 2016 die entsprechenden offiziellen Vorgänge im Zusammenhang mit dem obligatorischen Form 10 Registration Statement für die U.S. Securities and Exchange Commission abzuschließen. Der Prozess ist im Gange und wird voraussichtlich Ende 2016 vollzogen sein.

Als unbestrittener Marktführer wird das neue BPO Unternehmen und öffentliche Körperschaften bei der Durchführung kritischer Transaktionen und Prozesse unterstützen. Mit Erträgen von schätzungsweise sieben Milliarden US-Dollar – die meisten davon auf regelmäßigen Einnahmen basiert – kann sich der Anbieter auf attraktive Wachstumsmärkte konzentrieren wie zum Beispiel die Transport- und Gesundheitswesen sowie private und öffentliche Dienstleistungen.

Die Document Technology Company, die 2015 circa elf Milliarden US-Dollar an Erträgen erwirtschaftete, ist von der ersten Stunde an weltweit marktführend in den Bereichen Dokumentenmanagement und Dokumenten-Outsourcing. Sie verfügt dabei über die anspruchsvollsten Technologien, Lösungen und Innovationen.


Biografie von Ashok Vemuri

Am 1. Juli 2016 kommt Ashok Vemuri als CEO von Xerox Business Services und LLC sowie als Executive Vice President zu Xerox. Nach der Vollendung der avisierten Aufteilung von Xerox wird Vemuri die Position als Chief Executive Officer und Vorstand der neuen BPO antreten.

Vor seinem Einstieg bei Xerox war Vemuri President, CEO und Vorstandsmitglied von IGATE, einem Unternehmen aus New Jersey, das weltweit Technologien und Serviceleistungen anbietet. Das Unternehmen gehört heute zu Capgemini, einem ebenfalls weltweit tätigen Technologie- und Outsourcing-Konzern. In den Jahren 2013 bis 2015, in denen Vemuri dem Unternehmen angehörte, transformierte er erfolgreich dessen komplette Organisation, die Go-to-Market-Strategie sowie das Balance Sheet. Er war mitverantwortlich dafür, dass der Anbieter als einziges IT Services-Unternehmen in die Fortune 100 Fastest Growing Companies-Liste des Jahres 2014 aufgenommen wurde.

In den Jahren vor IGATE war Vemuri ganze 14 Jahre bei Infosys, einer multinationalen Beratungs- und IT-Services-Company, in der er eine Reihe von Führungs- und Business Development-Positionen bekleidete. In den Jahren 2012 und 2013 war er dort Senior Vice President, Verantwortlicher für die Amerikas sowie für den Bereich Manufacturing and Engineering Services.  Von 2011 bis 2013 war Vermuri Vorstandsmitglied – und zudem eine Schlüsselfigur bei der Erarbeitung des vertikalen Go-to-Market-Modells des Unternehmens.

Vemuri kam 1999 zu Infosys. In den Vorjahren arbeitete er in der Investment Banking-Branche, unter anderem bei der Deutschen Bank und der Bank of America.

Vemuri ist Mitglied des IT Board of Governors beim World Economic Forum. Im Jahr 2015 wurde er mit dem Board of Enterprise Asia Outstanding Entrepreneur Award sowie dem IAIR Businessman of the Year Award ausgezeichnet. Er ist Bachelor of Science mit besonderen Auszeichnungen in Physik. Sein Studium hat er am St. Stephen’s College in Delhi absolviert, seinen MBA erhielt er vom Indian Institute of Management in Ahmedabad.

Kategorien: Allgemeines, Meldungen Corporate

Veröffentlicht von Elisabeth Vogt am 15. Juni 2016 um 14:40 Uhr

Tags: , ,

Weitere PMs