Xerox macht Inkjet-Druck jetzt mehr Druckdienstleistern zugänglich

Blick in die Zukunft: Auf der drupa zeigt Xerox neue Plattformen, Produkte und neue Tinte

Neuss, 27. Mai 2016 – Die Inkjet-Technologie bietet viele Potenziale und Vorteile. Dennoch zögern manche Druckdienstleister, diese auch in Anspruch zu nehmen. Die Gründe: hohe Kosten sowie zahlreiche weitere Hürden. Die drupa wird das entscheidend ändern – dank Xerox.

„Xerox revolutioniert den Inkjet-Druck. Auf der Messe zeigen wir, was heute möglich ist – und künftig sein wird“, erklärt Robert Stabler, Senior Vice President und General Manager, Global Graphic Communications Business Group bei Xerox. „Wir präsentieren zwei neue Plattformen sowie eine breite Palette an Produkten. Alle wurden entwickelt, um den Inkjet-Druck noch mehr Druckdienstleistern zugänglich zu machen – zu vernünftigen Konditionen.“

Xerox Brenva HD Production Inkjet Press

Xerox Brenva HD Production Inkjet Press

Neue, leistungsfähige Inkjet-Drucksysteme

Unter anderem wird auf dem Xerox Stand die Einzelblattlösung Xerox Brenva HD Production Inkjet Press sowie die Xerox Trivor 2400 Inkjet Press für den Endlosdruck gezeigt. Laut InfoTrends wird das weltweite Volumen an Inkjet-Druckprodukten bis 2019 um ganze 23 Prozent wachsen. Die Xerox Drucksysteme geben Druckereien vielfältige Möglichkeiten, an diesem Wachstumsmarkt zu partizipieren.

Die Xerox Brenva HD eröffnet neue Einstiegsperspektiven in den Bereichen Transaktionsdruck, Direktmailing und Bücherdruck, indem sie die Effizienz des Inkjet-Drucks mit der Flexibilität einer Einzelblattplattform kombiniert. Die Xerox Trivor 2400 bietet Druckereien die Gelegenheit, auch in Segmente mit vielfältigen Anwendungen vorzustoßen – wie etwa Kataloge, Magazine und Bücher in Farbe. Das System erlaubt eine maximale Produktivität auf kleiner Standfläche.

Xerox Trivor 2400 Inkjet Press

Xerox Trivor 2400 Inkjet Press

Vorführung neuer Tinte und Verpackungslösungen

Am Messestand zeigt Xerox neue Angebote im Hinblick auf Tinte und digitalem Verpackungsdruck. Dazu gehören:

  • Xerox High Fusion Ink – eine neue Tinte, die den Inkjet-Druck auf herkömmlichem, beschichtetem Offsetpapier erlaubt und damit die Notwendigkeit einer Vor- oder Nachbehandlung beseitigt.
  • Einen farblosen Toner für die fünfte Station der Xerox iGen Press.
  • Xerox Direct to Object Inkjet-Drucksystem – Inkjet-Druck auf dreidimensionalen Objekten von der Größe von Kronkorken bis hin zu Football-Helmen und Schuhen, was Etiketten und Labels in vielen Bereichen im Handel und der Produktion überflüssig macht.
  • Eine Laser-Diode Coding- und Marking-Lösung. Das in Zusammenarbeit mit Macsa I.D., S.A. und DataLase Ltd. entwickelte Macsa ID DIGILase Powered by Xerox ist eine neuartige, laserbasierte, thermochrome Lösung, die auch hochdetaillierte grafische Motive in Maximalgeschwindigkeit auf Verpackungen druckt.

Eine neue Partnerschaft für leistungsstarken Faltschachteldruck

Auf der drupa werden sowohl führende Vertreter von Xerox als auch von KBA‑Sheetfed Solutions, einem Geschäftsbereich der Koenig & Bauer Group (KBA), umfassendere Details zu ihrer Partnerschaft bekannt geben. Die Partnerschaft wurde für die Entwicklung der ersten digitalen B1-Bogenmaschine für Faltschachteln geschlossen. Die KBA VariJET 106 Powered by Xerox vereint die Vorteile des Digitaldrucks wie zum Beispiel die Produktion mehrerer Versionen ein- und desselben Kartons sowie die Herstellung maßgeschneiderter Kartons. Damit erschließt sie den Anwendern völlig neue Geschäftsoptionen.

Der einfache Weg zu personalisierten Katalogen

Xerox, XMPie, A Xerox Company, Solimar und Mueller Martini zeigen eine neue End-to-End Workflow-Lösung für die Produktion personalisierter Kataloge auf der Xerox Trivor 2400 Inkjet Press. Die Xerox Personalized Catalog-Lösung nutzt Xerox FreeFlow Core zur Automatisierung des gesamten Workflow-Prozesses, ferner XMPie PersonalEffect für die Kreation individualisierten Contents auf Kundenanfrage sowie den Presto II Digital Saddle Stitcher von Mueller Martini zur Bindung und die Endverarbeitung der Produkte.

Auch das gibt es am Xerox Stand:

  • Lösungen für den Workflow und die Personalisierung – cloudbasierte Angebote, Lösungen für das Digital Publishing sowie verschiedene Anwendungen für Data Publishing.
  • Die Xerox iGen 5 Press – die fünfte Farbstation der iGen 5 zur Erweiterung des Farbraums mit Blau, Grün und Orange erhält FDA-Konformität
  • Die Xerox Impika Evolution und Xerox Rialto 900 Inkjet-Drucksysteme; beide jetzt mit Fogra-Zertifikat für Qualität und Performance.
  • Jeden Tag Musik und Happy Hour – Auftritte von DJ Lovra von The Ministry of Sound finden täglich um 11 Uhr, 14 Uhr und 16 Uhr statt. Von 17 bis 18 Uhr gibt es unter der Woche und von 16.30 Uhr bis 17 Uhr am Wochenende eine Happy Hour.

Der Xerox Stand auf der drupa befindet sich in Halle 8B A62. Das zentrale Motto des Unternehmens lautet „Let the Work Flow”. Der Stand gliedert sich in insgesamt sechs Anwendungsbereiche: Marketing Service Anbieter, Direktmailing, Bücher & Kataloge, Transaktionsdruck, Fotoanwendungen und Digitaler Verpackungsdruck. Am 2. Juni 2016 findet eine Pressekonferenz im CCD Süd in Raum 2 statt. Weitere Informationen über Xerox auf der drupa finden sich unter xerox.com/drupa.

 

Kategorien: Allgemeines, drupa 2016, Meldungen Produkte

Veröffentlicht von Elisabeth Vogt am 27. Mai 2016 um 10:16 Uhr

Tags: , , , , ,

Weitere PMs